Kostenloser Counter
   
  Bergfex und seine Touren
  Traunstein
 
"

Traunstein 1691m



  Ich fahre von Haid auf der Autobahn  (A1) Richtung Salzburg.                            
  Nach ca. 55 km verlasse ich die Autobahn und biege Richtung Regau/Gmunden ab.
  Stets den Traunstein vor Augen, fahre ich durchs Gmundner Zentrum zum Ostufer des  
  Traunsees.                                                                                                   
  In der Hoffnung an deren Ende einen Parkplatz (431m) zu ergattern, was auch gelingt.                                                                                                                  
  Schließlich gehts weiter nach Süden über den Miesweg, durch 2 Tunnels - 
  wo nach dem 2-ten Tunnel der Einstieg beginnt.                                               
  Zur Erinnerung:                                                                                                
  Man hat in etwa 1200 Höhenmeter steilen Aufstiegs vor sich !                          
  Teilweise viele Höhenmeter mit Drahtseilen und Trittstiften!                              
  Senkrechte Leitern!                                                                                            
  Eine senkrechte Wand (ca.30m) mit Trittstufen usw.
  Sehr steile Wegführung.

  Das ganze muß auch im Abstieg bewältigt werden.
  Meine Meinung dazu:
  Es kann fast ein jeder den Traunstein bezwingen, 
  wenn er mit Vernunft agiert und den nötigen Respekt mitbringt.
  Sich seine Kräfte gut einteilt und wenn die Kondition nicht so toll ist z.Bsp.: 
  eine Nacht auf eine der Hütten einplant und daraus eine 2-Tages Tour  macht.
  Es sind auch viele Menschen an Erschöpfung gestorben.
  Ein gewisses Maß an Trittsicherheit und Schwindelfreiheit ist natürlich auch selbstverständlich.
  So, eines Vorweg ich wäre selbst beinahe nicht von diesem Berg herunter gekommen...
  Ich habe mich selbst einfach überschätzt...
  Mein erster Berg nach der Winterpause hatte es in sich. 
  Beim Abstieg quälten mich Krämpfe und Taubheit in den Beinen.
  Aber mit vielen kurzen Pausen, Disziplin und Selbstbeherrschung kam ich zum Auto.
  Der Muskelkater dauerte
5 Tage!!!
  Wenn ich zurückdenke bereue ich nichts, der Gipfel des Traunsteins ist ein Erlebnis der  
  besonderen Art.
  Die Aussicht grandios, der Kontrast zum Traunsee - genial. Ich täts wieder.
  Abstieg wie Aufstieg.



  Traunsee Ostufer



  Blick nach Süden - Ebensee



  Eine der Kletterstellen




  Tiefblick auf das Ostufer



  Die Prielgruppe


  Gipfelblick nach Süden



  Das Ziel













 
  Heute waren schon 2 Besucher (26 Hits) auf der Homepage !!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=