Kostenloser Counter
   
  Bergfex und seine Touren
  Erlakogel
 
"Tour am 18.06.2009

   Erlakogel  1575m

   Die Daten:
   Wegstrecke Hin- und Retour: 11,2km
   Gegangene Höhenmeter im Aufstieg:  1159m
   Gehzeit mit allen Pausen: 06.00 Uhr bis 10.30 Uhr.
   Reine Gehzeit: Aufstieg und Abstieg: 3,5Stunden.
   Pausen: 1,0 Stunden (incl. Fotosessions)



 Abfahrt um 05.00 Uhr in Haid - Gott sei Dank
 ist es Donnerstag und wenig los auf den Straßen!
Ich komme um ca. 06.00 Uhr in Ebensee an und Parke mich fälschlicherweise nicht an meinem Bestimmungsort der Jugendherberge - meiner Wahl.
Ich weiß jetzt natürlich noch nicht dass es eine zweite Herberge gibt und ich einen 1,5km langen Fußmarsch zurücklegen muss.
Als ich bei der "richtigen" Herberge vorbeigehe kommt mir ein Grinsen über meine eigene Blödheit aus, hätte ich mir diesen Marsch doch ersparen können.
Egal, es geht los!
Der Weg führt über ein Brücklein das den Rindbach quert, anfangs an den Häusern vorbei; wenig später steil Ansteigend durch einen Buchenwald.
Der Weg ist recht schweißtreibend aufgrund der hohen Morgentemperaturen.
Da Ebensee relativ weit "unten" liegt hat man bei der Tour doch über 1100 Höhenmeter zu bewältigen.
Schweißtreibende ungefähre 500 Höhenmeter später erreicht man die malerische "Spitzelsteinalm" die von grasenden, langzottigen Hochlandrindern bewohnt wird.
Der Wanderweg führt geradewegs durch das Gebiet der Stiere - eine Tafel warnt vor dem Betreten, verbietet es aber nicht.
Wie heißt es so schön?
"Auf eigene Gefahr"
Ich natürlich durch. (Es würde einen längeren Umweg um den Zaun geben, aber ich hatte heute schon einen Umweg, am Beginn der Tour)
Ich hatte Glück, der Durchmarsch erfolgt ohne Stiersichtung! (Denen ist es auch noch zu Zeitig in der Früh!)
Auf einer Höhe von ca. 1100m quert man wieder einmal die Forststraße und gelangt zu einem tollen Aussichtspunkt.
Traumhafter Blick über den Traunsee nach Gmunden! Alleine deshalb würde sich die Tour auszahlen!
Nach mehreren Querungen der Forststraße gelange ich zu einem unliebsamen Schild der ÖBF :

Nicht sonderlich erfreut wage ich trotzdem den Aufstieg. Ich versuche den Bereich des Windwurfs großräumig zu Umgehen.
Es gelingt - aber nur unter allergrößten Mühen; denn 400 Höhenmeter, Weglos, irrsinnig Steil, übersät mit Baumleichen und Ästen ist eine starke Prüfung an meine Kondition !
Es scheint mir, es ist gut um meine Kondition bestellt, denn außer ein bisschen Schnaufen gelingt es relativ gut!
Kurz vorm Gipfel dann die Suche nach einem Geocache - den ich natürlich sofort finde!
Nach dem Eintrag ins Geo - Logbuch stehe ich 10min später am Gipfel und genieße den traumhaften Tag.
Die Sicht reicht bis zum Hochkönig der gut 45km Luftlinie entfernt ist.
Nach einer ausgedehnten Pause trete ich den Rückmarsch an.
Wohl wissend das es wieder durchs G`hackte geht.
Natürlich hat es mich beim Bergabgehen gschmiss`n und meine Stöcke sind abgebrochen .
Sonst gelingt es ohne Probleme.
Bei der Spitzselsteinalm mache ich Bekanntschaft mit den Hochlandstieren - beeindruckende Viecher, da hat man gerne Respekt .
In großem Bogen bin ich ihnen ausgewichen um sie nicht zu stören.
Der Marsch durch den steilen Wald ist eher eintönig denn Sicht hat man keine.
Am meisten Ärgere ich mich über den 1,5km langen Marsch zum Auto - aber hilft nix.
Beim Auto geht wieder eine schöne Tour zu Ende - aber die Nächste kommt bestimmt!

   Die Fahrt nach Ebensee - den Traunstein vor Augen

   Der "falsche" Parkplatz


   Jetzt gehts aber los!


   Steil gehts da rauf und lang anhaltend


   Es wird steiniger


   Ich nähere mich der Alm, im Hintergrund der "Spitzelstein"


   Hinweisschild wegen der Hochlandstiere


   Trotzdem, Mittendrin ist besser - als nur dabei!


   Die Spitzelsteinalm


   Der Dachstein blickt hervor!


   Blick vom Aussichtspunkt über den Traunsee nach Gmunden


   Steil und weglos kämpfe ich mich hoch!


   Die Sonne lacht


   Blick nach Gmunden und ins OÖ Alpenvorland


   Jetzt kann es nicht mehr weit sein!


   Geschafft!


   Traunsee, Gmunden, rechts der Traunstein


   Tiefblick nach Ebensee


  Im Hintergrund das Höllengebirge


   Gerade runter durchs G`hackte


   Die Holzarbeiten sind im Gange


   Die Stiere beim Rückmarsch


   Da oben war ich heute


   Wanderkarte


   GPS Karte











 
  Heute waren schon 6 Besucher (28 Hits) auf der Homepage !!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=